Lest eure Büchertürme und bekommt Geschenke - jetzt auch vom Würzburg für Kids Verlag

kennt ihr schon die Aktion "Büchertürme"?

Die Plakate der Aktion Büchertürme in Würzburg

Lesen macht Spaß!

Lesenkönnen ist wichtig!

 

Deshalb ist es das große Ziel dieser deutschlandweiten Aktion, Grundschulkinder für das Lesen zu begeistern.

 

Dabei sollen vor allem die konditionsschwachen Kinder motiviert werden ... motiviert durch das Lesen von sinnlich wahrnehmbaren "Büchertürmen".

 

Und weil man ein hochgestecktes Ziel am besten gemeinsam erreicht, helfen alle in der Klasse oder der Lesegruppe mit. (Daher können leider keine Einzelleser mitmachen.)

 

Sie alle zusammen lesen so lange, bis eine bestimmte Turmhöhe in der jeweiligen Stadt erreicht ist - eines Turmes, der sich in der Nähe des Aktionspartners befindet. Da die Stadtbücherei Würzburg zum wiederholten Male die Würzburger Trägerin dieser Aktion ist, hat sie für dieses Jahr den Turm der benachbarten Marienkapelle ausgewählt, der stolze
75,38 Meter in den Himmel ragt - samt Madonna!

(Im vergangenen Jahr hatten mehr als 1.200 Kinder aus 63 Grundschulklassen das gesetzte Ziel weit übertroffen nämlich einen Bücherturm "erlesen", der so hoch ist wie der Grafeneckart-Turm vom Würzburger Rathaus.)

Für euch bin ich dabei!

Bei der Übergabe meiner Bücher, von links nach rechts: Anna Neufeld, Martha Maucher (die neue Bibliotheksleiterin), ich (Sigute Wosch), Petra Ade und Angelika Riedel (Foto: Anna-Maria Müller / Stadtbücherei Würzburg)
Bei der Übergabe meiner Bücher, von links nach rechts: Anna Neufeld, Martha Maucher (die neue Bibliotheksleiterin), ich (Sigute Wosch), Petra Ade und Angelika Riedel (Foto: Anna-Maria Müller / Stadtbücherei Würzburg)

Deshalb unterstütze ich mit meinem Würzburg für Kids Verlag erstmals die Aktion Büchertürme sehr gerne als Partnerin.

 

Wie ich unterstützen kann?

Ganz einfach: mit meinem 500-seitigen regionalen Ratgeber Würzburg für Kids & Co. Dieses aufwendig recherchierte Sachbuch, herausgegeben vom Würzburg für Kids Verlag, bekommen teilnehmende Schulen als Dankeschön fürs Mitmachen ... und dann steht mein dickes Nachschlagewerk für Würzburg und die Umgebung (von ca. 60 km) im Lehrerzimmer und gibt den Pädagogen unzählige Tipps für spannende Projekte oder auch Ausflüge mit den Klassen.

 

 

Als ich dafür Mitte November einen schweren Karton mit 20 Exemplaren meines Buches Würzburg für Kids & Co in die Stadtbücherei Würzburg brachte, wurde ich begeistert empfangen von dem engagierten Bibliotheksteam:

"... herzlichen Dank für Ihre tolle Bücherspende. Ich denke, dass Ihr Buch eine tolle Bereicherung für die Lehrkräfte ist, denn die Fülle der Tipps und Vorschläge ist beeindruckend."

(Angelika Riedel / Stadtbücherei Würzburg in einer Mail)

 

Jede Teilnehmer-Klasse erhält nämlich am Ende der Aktion nicht nur eine von Oberbürgermeister Christian Schuchardt unterschriebene Teilnahmeurkunde, sondern auch ein praktisches Sachbuch (eben genau meinen einmaligen regionalen Ratgeber Würzburg für Kids & Co!) für die Klassenbücherei bzw. das Lehrerzimmer.
Außerdem werden unter allen teilnehmenden Klassen Überraschungspreise verlost.

 

ihr könnt auch gerne mitmachen!

Foto: www.buechertuerme.de
Foto: www.buechertuerme.de

Das Glück im Unglück: Coronazeit ist Lesezeit!

Nutzt daher diese Zeit ganz besonders mit dem Lesen!

Denn bei diesem Leseförderungsprojekt für Würzburger Grundschulklassen (Klasse 1-4) sind auch in diesem Schuljahr alle Klassen der Stufe 1 bis 4 herzlich eingeladen, Bücherturm-Baumeister zu werden.

 

Wie das geht?

Gemeinsam lest ihr mit eurer Klasse einen Bücherturm, der so hoch ist, dass er bis zur Spitze des Kirchturms der Marienkapelle reicht ... und das sind stolze 75,38 Meter!

Die Latte für den Erfolg liegt hoch, denn im letzten Schuljahr konnte ein Bücherstapel erlesen werden, der mit 157 Metern fast dreimal so hoch war wie unser Ziel, der Grafeneckart. Also ran an die Bücher und losgelesen!

 

Wie ihr teilnehmen könnt?
Der Start dieses Lese-Projektes war der 1. Oktober 2020. Aber auch jetzt könnt ihr noch in das Projekt einsteigen.

Gelesen wird bis zum 30. April 2021 – mal sehen, wie hoch der Bücherturm in diesem Schuljahr wird.
 

Weitere Informationen findet ihr nebenan im beigefügten Download Büchertürme - So geht´s in Würzburg sowie unter www.stadtbuecherei-wuerzburg.de

Wollt ihr euch anmelden?
Oder habt ihr Fragen und Anregungen?
Dann wendet euch gerne an:

Download
Büchertürme - So geht's in Würzburg
Für unseren Bücherturm müssen wir 754 Pisa erlesen (1 PISA = 10 cm), da die Marienkapelle 75,38 m hoch ist!
567430_so_gehts_anleitung.pdf
Adobe Acrobat Dokument 504.0 KB

Wer hatte eigentlich die Idee zu den Büchertürmen?

Bücher von Komissar Kugelblitz

Die Idee mit den Büchertürmen hat sich Ursel Scheffler ausgedacht. Die erfindet normalerweise Abenteuergeschichten und andere verrückte Sachen.

Bestimmt kennt ihr ihre Bücher von „Kommissar Kugelblitz“?! Diese stehen natürlich auch in der Stadtbücherei Würzburg für euch zum Ausleihen und Lesen.

 

Als Ursel Scheffler vor einigen Jahren einen Bericht las, dass ihre Heimatstadt Hamburg bei der berühmten „Pisa-Studie“ im Lesetest schlechter abgeschnitten hat als die Stadt Schanghai in China, hat sie sich gewundert.
Und sie wollte etwas daran ändern. So kam sie auf die Idee mit den Büchertürmen.
2014 wurde dieses inzwischen deutschlandweite Projekt Büchertürme übrigens mit dem Lesepreis der Stiftung Lesen ausgezeichnet.

Partner für die Aktion "Büchertürme" in Würzburg

Plakate der Würzburger Büchertürme

Unter der Schirmherrschaft von Oberbürgermeister Christian Schuchardt und mit Unterstützung des Stadtmarketings Würzburg macht Spaß e.V., dem Arena Verlag und dem Kinderbeirat der Bürgerstiftung geht das Leseförderungs-Projekt Büchertürme im Schuljahr 2020/21 in die zweite Runde.

 

Und ich freue mich sehr, dass ab diesem Herbst nun auch mein Würzburg für Kids Verlag ein Partner von diesem Projekt sein darf.

Der Hund PIxel begleitet euch zum Bücherturm

Download
Hier könnt ihr euch eine RÄTSELSEITE mit dem Hund PIXEL gratis downloaden
BT_2020_raetsel-pixel.pdf
Adobe Acrobat Dokument 1.7 MB

Wenn ihr mal eine Pause vom Lesen braucht, schaut gerne auf der Website der Büchertürme vorbei:

Ihr möchtet rätseln und ein Bild ausmalen? Oder ihr braucht einen neuen Stundenplan?

Hier findet ihr auch eine Extraseite unter dem Namen Downloads, wo euch der Hund Pixel erwartet, während ihr alle diese Dinge kostenlos herunterladen könnt.

Zum Beispiel die Rätselseite - die habe ich euch nebenan auch direkt als Download eingefügt.

 


Mitmachideen für daheim gibt es auch im Blog der Stadtbücherei Würzburg

Foto: epic
Foto: epic

VR Brille selber basteln: "Mein Guckkasten"

 

Diese Idee findet ihr sicher total cool: Bei diesem Basteltipp – für Menschen ab 10 Jahren – könnt ihr mit etwas Kreativität und handwerklichem Geschick eure eigene VR-Brille basteln! Und anschließend damit in 3D und VR-Welten eintauchen!

Alles, was ihr zusätzlich braucht, sind ein Smartphone sowie zwei Linsen (die kosten ca. 3,50 €).

 

Die genaue Anleitung findet ihr hier.

 

#tododahoam

Was für eine fantastische Idee: Leihen statt besitzen

In der Bibliothek gibt es nicht nur Bücher zum Ausleihen
Foto/Grafik: Lambert Zumbrägel

Beim Stöbern auf den Webseiten der Stadtbücherei Würzburg stieß ich noch auf ein Projekt, das ich euch unbedingt vorstellen möchte: die Bibliothek der Dinge.

 

Na klar: Büchereien sind Profis im Verleihen.

Da wäre es doch eine super Idee, nicht nur Bücher zu verleihen, sondern auch andere Dinge, die man als Familie mal braucht, aber nicht selbst besitzt. Gedacht - getan!

In der Stadtteilbücherei am Hubland können daher alle, die einen Leseausweis der Stadtbücherei Würzburg haben, kostenfrei verschiedene Dinge für zwei Wochen ausleihen in folgenden Rubriken:

  • Unterwegs! (Outdoor, Reisen und Wandern)
  • Maker Space (Experimente, Technik und Robotik)
  • Alltagshelfer (Dinge, die den Alltag erleichtern)
  • Spiel (Gaming, Spielen, Spaßgeräte)

Die genauen Informationen zu diesem nachhaltigen Projekt findet ihr hier.

Helft mit: Verleihen ist das Kümmern um eine neue, nachhaltige und bessere Welt.

Und zum Schluss natürlich noch ein Buchtipp von eurer Stadtbücherei Würzburg

Vor Kurzem ist im Stil der beliebten Comicromane à la Greg ein Buch erschienen, das einen muslimischen Jungen als Protagonisten hat - absolut authentisch erzählt, denn Autorin (Zanib Mian) und Illustratorin (Nasaya Mafaridik) haben selbst einen muslimischen Hintergrund.

Dieses Buch trägt den Titel: Nichts als Ärger.

 

Was passiert in diesem Buch?

Omar, ein muslimischer Junge, ist erst umgezogen und kommt an eine neue Schule. Wird er dort Freunde finden? Warum ist Daniel so fies zu ihm? Nerven große Schwestern immer so? Wird er an Ramadan verhungern? Und was wird es zum Zuckerfest für tolle Geschenke geben? So ein Leben als normaler Junge ist eben nicht immer leicht.

Diese Geschichte, von der es bestimmt bald Fortsetzungen gibt, ist ein "Plädoyer (ohne Zeigefinger) für die Vielfalt und das gegenseitige Verständnis und eine mögliche Anregung, um Vorurteile abzubauen." (Ingbert Odenhofer, Thalia Buchhandlung)

 

Für wen ist das Buch geeignet?

Durch die große Schrift ist es gut lesbar für Mädchen und Jungen ab 8 Jahren.

Erschienen ist dieses interkulturelle Hardcover-Buch mit 218 Seiten und vielen Illustrationen 2020 im Loewe Verlag.

Ihr findet es natürlich auch im Regal der Stadtbücherei Würzburg.


 

Hat euch dieser Blog-Beitrag gefallen? Dann teilt ihn gerne mit Freunden.

 

Vielleicht fallen euch auch noch Dinge ein, die ihr dazu wissen möchtet? Oder wollt ihr etwas ergänzen?

Dann schreibt mir gerne einen Kommentar!

Kommentare: 0