Lasst uns zu Weihnachten singen

Aus dem Weihnachtssingen am Würzburger Rathaus wird das "Weihnachtssingen daheim"

Das Traditionelle Würzburger Weihnachtssingen am 4. Advent 2020

Ihr könnt euch freuen!
Dieses traditionelle Weihnachtssingen fällt nämlich - pandemiebedingt - nicht aus - es findet nur an einem anderen Ort statt: So lädt euch die Stadt Würzburg am 20. Dezember 2020 um 19 Uhr nicht in den Ehrenhof des Würzburger Rathauses ein, sondern an einen "sichereren Ort":  zu euch daheim!
So ist für ausreichend Abstand gesorgt und ihr könnt kräftig mitsingen!

 

Wie das geht?
Ganz einfach: Kommt online zu diesem verbindenden Event über:

 

Freut euch auf diese Lieder und Mitwirkende

Weihnachtssingen in der Marienkapelle Würzburg
Das Singen wurde bereits in der Marienkapelle aufgezeichnet. (Foto: Georg Wagenbrenner)

Auf dem Programm stehen traditionelle deutsche und fränkische Weihnachtslieder.
Und bereits seit einigen Jahren gibt es nach dem ersten Lied einen kurzen Beitrag in einer fremden Sprache. Dies soll gerade zur Weihnachtszeit die Verbundenheit der Stadt und ihrer Bewohner mit den Freunden und Partnerstädten in aller Welt Ausdruck unterstreichen. In diesem Jahr wird es ein Weihnachtslied in französischer Sprache geben, gesungen vom Projektchor der Deutsch-Französischen Gesellschaft Würzburg, die auf diese Weise einen herzlichen Weihnachtsgruß in Würzburgs Partnerstadt Caen senden möchte.

 

Es wirken mit:
Gesangsschülerinnen (Einstudierung: Daniela Bauer) und Bläserinnen (Einstudierung: Matthias Wallny) der Sing- und Musikschule Würzburg sowie der Erwachsenenchor der Sing- uns Musikschule (Einstudierung: Christian Reif).
Außerdem der Projektchor der Deutsch-Französischen Gesellschaft Würzburg.

Text und Noten zum Mitsingen findet ihr im "Weihnachtsbüchlein"

Hilfreich für euch, die ihr zu Hause mitsingen wollt, ist trotz allem auch in diesem Jahr wieder das Weihnachtsbüchlein mit den Liedern.
Dieses Weihnachtsbüchlein war bereits auf dem Würzburger Adventsmarkt an den Ständen erhältlich.
Aktuell bekommt ihr im Bürgerbüro noch einige kostenlose Exemplare.
Ihr findet aber auch bequem auf der Homepage der Stadt Würzburg den Download: Klickt hier oder auf das Foto vom Büchlein.

 

Die Illustrationen stammen heuer von der Künstlerin Doris Clement.

 

Neben den Liedern und Bildern rund um Weihnachten erwartet euch in diesem Heft auch ein leckeres Gebäckrezept zum Nachbacken vom Würzburger Caféhaus Michel, eine Weihnachtsgeschichte in fränkischer Mundart von Doris Alberth und ein Beitrag über die Krippe in der Pfarrkirche Stift Haug.

Das RADIO GONG Weihnachtssingen am Heiligen Abend

Grafik: Radio Gong
Grafik: Radio Gong

Am Heiligen Abend machen wir das zusammen, was in der Kirche dieses Jahr leider ausfallen muss: Gemeinsam singen!

Auch wenn wir dieses Jahr Abstand halten müssen, können wir uns ganz nah und verbunden fühlen: Beim RADIO GONG Weihnachtssingen! Gebt Weihnachten eine Stimme!
Öffnet die Fenster und singt in die Nacht „Stille Nacht“!

 

JEDER KANN MITMACHEN

Zeigt euren Mitmenschen, dass sie nicht allein sind und lasst uns den Weihnachtsgedanken zusammen feiern.
Egal ob katholisch, evangelisch oder an was auch immer ihr glaubt – wir geben Weihnachten eine Stimme!

 

Wann?  am Heiligen Abend um 17:45 Uhr

Wie könnt ihr mitmachen?  Schaltet einfach euer Radio an und singt mit, wenn um 17:45 Uhr eine Originalaufnahme mit den Würzburger Domsingknaben mit den drei Strophen erklingt!


Gemeinsames Weihnachtssingen in der Zellerau

Singt am 4. Advent im Würzburger Stadtteil das Weihnachtslied "Oh du Fröhliche"
von euren Balkonen oder aus euren Fenstern!

 

Gemeinsam singen sorgt für gute Laune, auch mit Abstand!

Deshalb seid mit dabei!

Organisiert wird diese Aktion vom Quartiersmanagement Zellerau.

 

Wann?  am Sonntag, den 20. Dezember 2020 um 17 Uhr

 

 


 

Hat euch dieser Blog-Beitrag gefallen? Dann teilt ihn gerne mit Freunden.

 

Vielleicht fallen euch auch noch Dinge ein, die ihr dazu wissen möchtet? Oder wollt ihr etwas ergänzen?

Dann schreibt mir gerne einen Kommentar!

Kommentar schreiben

Kommentare: 0