Der GeDANKEnweg (in Greußenheim) - Ferienideen am Donnerstag

Puppentheater auf dem Gedankenweg in Greußenheim
Die Station "Weitblick"

Es ist wie im Märchen: Auf euch warten entlang eines Weges SIEBEN Orte im WALD ... sieben Orte, an denen ihr versteckte Dinge entdecken könnt.

Dies sind kleine Kunstwerke aus Naturmaterialien ... manchmal ganz bunt, manchmal ganz groß und ein anderes Mal ganz raffiniert.

 

Herzlich willkommen auf dem GeDANKEnWeg ... im Greußenheimer Wald am Ziegelberg auf einer Länge von rund 2,5 Kilometern.

 

Eine meiner drei Lieblingsstationen hier ist der Weitblick: Wenn ihr eure Lieblingshandpuppen mitbringt, könnt ihr sogar prima die Fensterläden von eurer kleinen Bühne aufklappen und euer Puppentheaterspiel beginnt, wärend die Zuschauer auf der Bank davor Platz nehmen.

Ein Regenbogen auf dem Gedankenweg in Greußenheim
Die Station "BeSINNung"

Meine zweite Lieblingsstation vom GeDANKEnweg ist der Regenbogen - der Platz der BeSINNung zwischen Himmel und Erde, zwischen Vögeln schwebend.

 

Wer sich auf diesem barrierefreien Waldpfad auf den Weg macht, wird durch meditative Texte auf Tafeln an den Stationen angehalten zum Danke sagen, Innehalten und Nachdenken - ihr könnt euch dort auch sitzend niederlassen.

 

Seid gespannt auf Alles ist Geschenk, Herzgefühle, Wurzeln und Verbindungen, BeSINNung, Geborgenheit und Schutz sowie Weitblick.

Auf dem Gedankenweg in Greußenheim
Die Station "Alles ist Geschenk"

Angelegt wurde dieser Weg 2018 von ortsansässigen Künstlern und Freischaffenden.

 

START:

Der Beginn von diesem Waldpfad zweigt - von Greußenheim aus kommend - hinter dem Sportplatz links ab von dem unbefestigten Weg Richtung Birkenfeld.

Am Schluss kommt ihr etwas weiter hinten wieder auf diesem Weg raus.

Freizeitideen in Greussenheim mit Gedankenweg und Wildkraeutergarten
Freizeittipps für Greußenheim / Karte: (c) kreativwerk

ANREISE:

Wenn ihr den Bus nehmt, steigt an der Haltestelle Birkenfelder Straße (am Rathaus) aus und lauft den Berg hoch Richtung Sportplatz.

Autofahrer können ihr Fahrzeug entweder am Sportplatz parken und dann weiter nördlich bergauf zum Start des Themenweges laufen. Direkt am Wegbeginn ist Platz für zwei Fahrzeuge zum Parken.

 

Auch in meinem Buch Würzburg für Kids & Co beschreibe ich kurz diesen Walderlebnispfad, und zwar im Kapitel "NATUR - ERLEBNISPFADE ENTDECKEN" (auf der Seite 127).

Weihnachtsinspiration 1:

FotoMotiv für Eure Weihnachtsgrüße

Der Engel auf dem Gedankenweg in Greußenheim
Die Station "Geborgenheit und Schutz"

Wer am Ende vom GeDANKEnweg dann den großen Holzengel sieht, wird diesen sicher nie wieder vergessen!

 

Er ist ganz bestimmt auch ein schönes Fotomotiv für eure Weihnachtskarte ... mit oder ohne euch. ;-)

 

(Herzlichen Dank meiner lieben Tochter, dass ich ihr Foto hier veröffentlichen darf.)

Weihnachtsinspiration 2:

Ein Gläschen selbstgemachtes Gundelrebe-Wildkräutersalz

Nach dem Ausflug zum GeDANKEnweg könnt ihr gerne in der Ortsmitte noch einen kleinen Abstecher zum Wildkräutergarten Greußenheim einplanen.

 

Hier am Süßen Brünnle warten nämlich nicht nur Mehrgenerationen-Geräte zum Austoben und ein Barfußlaufpfad, sondern eben auch der erste öffentliche Wildkräutergarten Frankens.

Hier dürft ihr ganzjährig kostenlos an den Blättern reiben und riechen oder auch Blüten naschen (wenn welche da sind). An jedem kleinen Beet der 50 Wildpflanzen, die hier wachsen, berichtet euch eine kleine Tafel über die kulinarischen und heilkundlichen Verwendungsmöglichkeiten dieser "Schätze am Wegesrand".

Für meine "Weihnachtsinspiration" begebt ihr euch zum Beet rechts außen in der ersten Reihe, denn dort wächst die Gundelrebe, auch Gundermann genannt.

 

Beugt euch einmal hinunter zu den kleinen Pflänzchen und zerreibt ein Blatt zwischen euren Fingern ... wenn ihr dann daran riecht, werdet ihr staunen, wie sehr es duftet. Kein Wunder! Vor allem die Blätter der Gundelrebe stecken voll von über 20 verschiedenen ätherischen Ölen!

 

Damit ihr eine Handvoll dieser Blätter für ein Wildkräutersalz sammeln könnt, merkt euch gut diesen Duft und auch das Aussehen der Blätter. So könnt ihr an anderen Wiesen und Wegrändern diese kleine Pflanze wiedererkennen.

So stellt ihr euch - ganzjährig - ganz einfach euer eigenes Gundelreben-Wildkräutersalz her:

Gundelrebenblätter vorsichtig auf der Wiese abzupfen und 2-3 Tage an einem luftigen Platz im Zimmer trocknen lassen (am besten auf Küchenkrepppapier).

Wenn die Blätter dann beim Zerreiben fein zerkrümeln, gebt sie zusammen mit dem Salz eurer Wahl in eine Moulinette, einen Mörser oder in den Thermomix und mixt alles klein. Fertig!

 

Dieses Salz eignet sich in eurer Küche u.a. für frische Salate, für Backgemüse oder gekochte Gerichte.

 

Und ich verrate euch noch meinen absoluten Geheimtipp: Perfekt ist dieses Wildkräutersalz außerdem in der Erkältungszeit, denn durch die wertvollen ätherischen Öle in der Gundelrebe ist das Salz ein wirksamer Zusatz beim heißen Wasser in einer Schüssel, wenn ihr für euren Schnupfen inhalliert.

 

Hübsch abgefüllt und verpackt habt ihr damit ein perfektes Weihnachtsgeschenk für eure Lieben zum Genießen & Gesundbleiben!


 

Hat euch dieser Blog-Beitrag gefallen? Dann teilt ihn gerne mit Freunden.

 

Vielleicht fallen euch auch noch Dinge ein, die ihr dazu wissen möchtet? Oder wollt ihr etwas ergänzen?

Dann schreibt mir gerne einen Kommentar!

Kommentar schreiben

Kommentare: 0